banner
Real time web analytics, Heat map tracking

BAD WILDUNGEN| Am vergangenen Sonntag Abend gegen 17:40 wurde die Bergwacht Bad Wildungen zu einem Wanderunfall in der nähe des Edersee alamiert. Eine Frau war beim Wandern gestürzt und konnte sich in dem unwegsamen Gelände in der Nähe der Gemeinde Basdorf am Edersee nicht mehr eigenständig befreien. Der alamierte Rettungsdienst konnte auf Grund der schlechten Wegsituation und der weiten Strecke bis zur nächst befahrbaren Straße keine Rettung durchführen. So wurden die Kameradinnen und Kameraden der Bergwacht- Bereitschaft Bad Wildungen hinzugerufen. 

Mit zwei Kameraden und dem GW Bergrettung konnte die Patienten mit Verdacht einer Sprunggelenksfraktur schnell und schonend von der Unfallstelle in Richtung Rettungswagen transportiert werden. Dort konnte die problemlose Übergabe an das Rettungsfachpersonal der Promedica Rettungswache Waldeck-Sachsenhausen erfolgen.

 

CG- BWB2016

Bergrettungsgerät BAD WILDUNGEN| Insgesamt zwölf mal rückten die Kameradinnen und Kameraden der Bergwacht- Bereitschaft Bad Wildungen aus, um die Bergwacht Willingen bei der Absicherung des Winterrettungsdienstes im Skigebiet rund um den Ettelsberg in Willigen zu unterstützen. 

Die Saison began für uns am 05. Dezember 2015. Den letzten Dienst besetzten unsere Einsatzkräfte am 02. April 2016. 

Während der zwölf besetzten Dienst in Willingen wurden insgesamt 289 Einsatzstunden geleistet Dabei haben die Kameraden 10 Patienten nach Unfällen versorgt. Ingesamt sieben mussten zur weiteren Behandlung in einem Krankenhaus an den örtlichen Rettungsdienst übergeben werden. 

Im Vergleich zum Vorjahr wurden ca. 100 Einsatzstunden weniger geleistet.
Dabei wurden in der Saison 2014/2015 20 Patienten behandelt wovon 12 zu weiteren Abklärung in ein Krankenhaus verbracht werden mussten. 

Diese Entwicklung ist mit den teilweise schlechten Wetterverhältnissen in dieser Saison zu erklären. Dadurch bedingt waren die Schneeverhältnisse im Skigebiet in Willigen an weniger Tagen ausreichend für den Wintersport und es kamen weniger Wintersportler in das Sauerland. 

Wir danken allen Einsatzkräften für ihre Mitarbeit und der Bergwacht Willigen für die Möglichkeit sie im Bereich der Pistenrettung zu unterstützen. 

 

CG|BW Bad Wildungen