banner
Real time web analytics, Heat map tracking

Mehrere Einsätze für die Bergwacht

Großer Feldberg, den 28.11.2017

Bereits am 23.12. musste die Besatzung der Dienststation auf dem Großen Feldberg zu zwei Einsätzen ausrücken: Am frühen Nachmittag wurden der Rettungswagen, der Allrad-KTW sowie das ATV der Bergwacht und der Notarzt Bad Homburg durch die Leitstelle Hochtaunus zu einem Notfall im Waldgebiet zwischen Fuchstanz und Altkönig alarmiert. Kräfte der Bergwacht trafen hier als erstes nach der Anfahrt über teils schneebedeckte Waldwege beim Patienten ein und leiteten sofort eine notfallmedizinische Versorgung ein.

Unmittelbar nach Ende dieses Einsatzes rückten der KTW der Bergwacht sowie das ATV auf Anforderung zur Unterstützung eines Rettungswagens des MHD Usingen zu einem Pferdesturz am Eichkopf bei Usingen-Wernborn aus. Die Patienten wurde nach der Versorgung mit dem Bergwacht-KTW aus dem Wald zur Übergabe an den Rettungswagen transportiert, der sie schließlich in eine Klinik brachte.

Am Vormittag des 27.12. erfolgte eine erneute Alarmierung der Bergwacht: Eine Wanderin war auf einem Wanderweg von der Schellbachkurve in Richtung Kolbenberg kollabiert. Bei zunächst unklarer Örtlichkeit konnte die Patientin schnell durch Kräfte der Bergwacht in einem nur fussläufig erreichbaren Steilstück lokalisiert werden. Die Patientin wurde nach der Versorgung durch Kräfte der Bergwacht zur Schellbachkurve gebracht, wo sie an die Einheiten des Rettungsdienstes übergeben wurde.

(HEi/NGl)