banner

 Ehrung von 3 treuen Blutspendern – 150., 100 und 50. Blutspende

 

Die DRK Bergwacht Neuenstein freute sich diesmal über 112 Blutspender, darunter 2 Erstspender, die zum Blutspende Termin am 16.02. in Neuenstein-Obergeis, erschienen, um 0,5 l ihres Lebenssaftes für Notfälle zur Verfügung zu stellen.

 

3 treue Spender konnten eine Ehrung entgegennehmen. Karl-Heinz Kiessling aus Bad Hersfeld für die 150. Spende, Heinz Bettenhausen für die 100. Spende und Volker Battenberg für die 50. Spende, beide aus Neuenstein. Die Spender wurden von Heinrich Nitz Bereitschaftsleiter der Bergwacht Neuenstein und Udo Sauer DRK Werbereferent geehrt. Für die 150. Und 100. Blutspende erhielten die Geehrten ein Präsent vom Blutspendedienst und der Bergwacht Neuenstein. 7 Mehrfachspender freuten sich weiterhin über einen Gutschein der ERGO Versicherungen, von Mark Bernhardt.

 

Danke allen HelferInnen von Bergwacht, HTV Obergeis und DGG des TSV Obergeis, die sich 4 – 6 Stunden für den Blutspende Termin Zeit genommen haben. Danke dem Blutspendeteam aus Kassel das mit 9 Personen, davon 2 Ärzten, vor Ort war, um die Blutentnahme, die ärztliche Untersuchung und die Laborwerte vorzunehmen. Danke an alle Spender, die ihr Blut für die medizinische Versorgung von Patienten zur Verfügung stellen  -  denn „Helfen steht jedem gut“

 

Der nächste Blutspende Termin findet am 11. Mai 2017 in der MZH Obergeis von 15.45 Uhr bis 19.45 Uhr statt.

 

Bild: Volker Battenberg aus Neuenstein li. nimmt ein Päsent von H.Nitz re. entgegen.

 

Bild: Ehrung der Vielfachspender, Werner Kiessling, 2. v.li, Heinz Bettenhausen, 2.v.re. Bergwacht Bereitschaftleiter H. Nitz, li. und Udo Sauer DRK Werbereferent, re.

 

 

Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar besucht die Bergwacht

Jahreshauptversammlung DRK Bergwacht Bereitschaft Neuenstein

 

Am 10. Februar 2017 fand die Jahreshauptversammlung der DRK Bergwacht Neuenstein statt. Bereitschaftsleiter Heinrich Nitz begrüßte die anwesenden Mitglieder und zahlreichen Gäste und gab einen Querschnitt aus dem Jahresbericht 2016.

Die Einsätze und Übungen der Bergwacht sind vielseitig.

Angefangen bei den Sanitätsdiensten bei Veranstaltungen der Vereine wie Acrophobia, TSV, Reiter-Turnieren, Motor -Cross, Inliner-Cup, Luther- und Lollslauf sowie bei vielen Naturschutzeinsätzen. Oder beim Roten Kreuz in Bad Hersfeld bei Lullusfest und Festspieldiensten.

 

Bei Anfragen der Gemeinde Neuenstein steht die Bergwacht ebenfalls zur Verfügung.

Der stellvertretende Bereitschaftsleiter Ernst Hellwig berichtete über die 4 Blutspendetermine im Jahr, die regelmäßig gut besucht werden. Unterstützt wird die Bergwacht bei den Blutspendeterminen vom HTV Obergeis und der DGG des TSV Obergeis.

 

Philipp Nitz, Technischer Leiter der Bergwacht Neuenstein, bestätigt den Bergwachtmitgliedern einen guten Ausbildungsstand. So werden bei den Übungsabenden Praxisbeispiele im Gelände durchgeführt, der AED -Einsatz geübt und Sanitätslehrgänge belegt. Außerdem besuchen Mitglieder weiterführende Lehrgänge wie Winterrettung, Sommerrettung, Notfallfmedizin und Führen im Einsatz. Anhand von Bildern und Video wurde auch die Ausbildung in der Gebirgsluftrettung erläutert.

 

 

Bild: Technischer Leiter Philipp Nitz bei der Präsentation der Ausbildung in der Gebirgsluftrettung

 

Dem Naturschutz kommt bei der Bergwacht große Bedeutung zu. Naturschutzwart Heinz-Walter Heyng berichtete, dass im Januar bereits die Wasseramselkästen kontrolliert wurden. Die Aktion „saubere Geis“ an der sich die Jugendfeuerwehren mit großer Teilnehmerzahl alljährlich beteiligen, war wieder ein Erfolg. Die verschiedenen Mäharbeiten auf den Feuchtwiesen am Eisenberg und der Enzianwiese wurde in Zusammenarbeit mit Bergwacht, Alpenverein Sektion Bad Hersfeld und NABU Hersfeld durchgeführt. Vielen Dank an alle Helfer.

Die Wachholderwiese oberhalb von Raboldshausen wurde durch Entbuschung  um  ca. 3.000 qm vergrößert, damit der Enzian sich weiter ausbreiten kann.

 

Erstmalig nahm die Kreisbrandinspektorin (KBI) Frau Tanja Dittmar an einer Jahreshauptversammlung der Bergwacht teil. Sie dankte den ehrenamtlich aktiven Bergwächtlern für ihre vielfältigen Einsätze, insbesondere auch bei der Flüchtlingshilfe in 2015 und 2016. Sie lobte die gute Zusammenarbeit mit den Feuerwehren in Neuenstein.

 

Der Landesleiter der Bergwacht Hessen Herr Hartmut Lischke, führte insbesondere die Zusammenarbeit der Bergwacht Neuenstein mit anderen Vereinen als vorbildlich an.

 

Der Bürgermeister Herr Walter Glänzer bestätigte der Bergwacht Neuenstein, einen festen Bestandteil bei den Neuensteiner Organisationen die sich für die Allgemeinheit einsetzten.

 

Bei weiteren Grußworten der Gäste wurde die ehrenamtliche Arbeit bei den Sanitätsdiensten, beim Naturschutz und beim Blutspenden mit den ortsansässigen Vereinen hervorgehoben.

Im Ausblick 2017 wird der Termin für die „Aktion saubere Geis“ bekanntgegeben: am 25. März 2017 Treffpunkt ist um 9 Uhr bei der Tankstelle in Obergeis. Helfer sind immer herzlich willkommen.

 

 

Bild: Gruppenbild mit KBI: v.l. Kassenwart Sebastian Fladerer, KBI Tanja Dittmar, Rene' Mohr, Bereitschaftsleiter Heinrich Nitz, Naturschutzwart Heinz-Walter Heyng, stv. Bereitschaftleiter  Ernst Hellwig, Philipp Nitz und der Landesleiter der Bergwacht Hessen Harmut Lischke