banner
Real time web analytics, Heat map tracking

Aufwändige Bergbahnevakuierungsübung mit neuem Immoos- System

Am Samstag den 07.10.2017 trafen sich die Bereitschaften Willingen und Bad Wildungen gemeinsam mit Kräften der Höhenrettungsgruppe des THW Korbach an der Ritzhagen- Sesselbahn in Willingen.

Bildquelle: Bergwacht Willingen

Bergwachteinsatzkräfte der Bereitschaften Willingen und Bad Wildungen sowie das Betriebspersonal der Seilbahn Ritzhagen-Sesselbahn.

Ziel der gemeinsamen Übung war die Einweisung auf das Evakuierungssystem der Fa. Immoos, Vorteil dieses Systems ist neben der beeindruckenden Geschwindigkeit, mit der ein 6-er- Sessel evakuiert werden kann auch der Umstand, dass nur eine Einsatzkraft notwendig ist, um das System zu bedienen. Eine zweite Einsatzkraft auf der bergseitigen Stütze ist entbehrlich, da der Retter das Seilfahrgerät selbst bremsen kann. Bodenkräfte müssen lediglich die Fahrgäste am Boden entgegennehmen. Die 6-er- Sesselbahn „Ritzhagen“ wurde im Jahr 2014 in Betrieb genommen und wurde bisher von eigenem Betriebspersonal im Bedarfsfall evakuiert. Um aber in einem Notfall auf ausreichend Personal zurückgreifen zu können, entschlossen sich Betreiber und örtliche Bergwacht zu dieser gemeinsamen Einweisung und Übung.

Bildquelle: Bergwacht Willingen

Die Einsatzteams bereiten sich vor.

Zu Beginn der Übung erfolgte eine Einweisung in das System durch Hr. Christian Rummel, einen der Betreiber der Anlage, danach ging es sofort in die praktische Erprobung. Aufgrund der großen Anzahl Einsatzkräfte, konnten wir parallel mit den Evakuierungssets der Ettelsbergbahn üben, so dass alle Kräfte zum Einsatz kamen. Beeindruckend war die deutlich höhere Geschwindigkeit, mit der mit dem Selbstfahrsystem evakuiert werden kann. Lediglich die Handhabung des Fahrgerätes und das Umsetzen am Sessel bedarf doch ein wenig der Übung.

Bildquelle: Bergwacht Willingen

Abfahren des Retters am Tragseil zum ersten Sessel.

Bildquelle: Bergwacht Willingen

Vorbereiten der Fahrgäste zum Ablassen.

Bildquelle: Bergwacht Willingen

Ablassen der Fahrgäste zum Boden.

Bei der anschließenden Übungsnachbesprechung in der Bergrettungswache Willingen, bei Grillwerk und Kaltgetränken, äußerte sich Bereitschaftsleiter und Einsatzleiter der Übung Frank Köster sehr zufrieden über den Übungsverlauf. Langfristiges Ziel aller Bahnbetreiber ist es, im ganzen Tal ein einheitliches System zur Anwendung zu bringen, auch um den Schulungsaufwand für die Einsatzkräfte in einem realistischen Rahmen zu halten. (Win)

BIKE Festival Willingen 2016

Beim diesjährigen Bike Festival vom 27. bis zum 29.5 war die Bergwacht bei ihren Einsätze  wieder gefordert. Neben den hessischen Bergwacht Bereitschaften (Bad Wildungen, Neuenstein, Großer Feldberg, Schotten und Wasserkuppe) wurde die ortsansässige Bergwacht Willingen durch Bergretter aus dem benachbarten Sauerland  (Winterberg) und der bayrischen Rhön (Oberbach) unterstützt. Zeitweise waren bis 35 Bergwachtler mit 5 Bergrettungsfahrzeugen und 3 ATVs bei wechselnden Witterungsbedingungen im Einsatz. Die Zusammenarbeit zwischen Bergwacht, dem Deutschen Roten Kreuz, dem Rescue Team und dem Veranstalter hat auch in diesem Jahr wieder reibungslos funktioniert.  Vielen Dank an alle Helfer (SZIE)