banner
Real time web analytics, Heat map tracking

Bergwacht schult Einsatzleiter in der Rhön

Führungskräfteausbildung 2014 der Bergwacht Hanau-Erlensee erfolgreich abgeschlossen

 

Poppenhausen Rhön/Erlensee, André Toussaint von der Bergwacht Bereitschaft Hanau-Erlensee sowie weitere sechs Mitglieder der Bergwacht Hessen konnten am vergangenen Sonntag nach einem fünftägigen Intensivkurs in der hohen Rhön die erfolgreiche Weiterqualifizierung zum Einsatzleiter Bergwacht feiern.  

 

Gestürzter Wanderer an den Bubenbadener Steinen; Herzinfarkt auf dem Wachtküppel; notgelandeter Gleitschirmflieger unterhalb des Pferdskopf oder verletzter Kletterer an der Steinwand; Hätte der „Normalbürger“ die Möglichkeit den Einsatzfunk der Bergwacht Hessen mitzuhören, so wäre die Verwunderung ob dem hohen Unfallaufkommen im Bereich der hessischen Rhön am letzten Wochenende sicher sehr groß gewesen.

Doch zum Glück handelte es sich nur um Übungseinsätze, wenn Gerd Windhausen, technischer Leiter der Bergwacht Hessen, die in der Regel aus fünf Bergrettern bestehenden Einsatzgruppen zu vakanten Punkten in die hohe Rhön schickte. Sieben Anwärter stellten sich in diesem Jahr den hohen Anforderungen des Abschlusslehrgangs auf dem hauptsächlich die Einsatztaktik und das richtige Führungsverhalten mit Fokus auf die Menschenrettung aus unwegsamen Geländen geschult und überprüft werden.

André Toussaint u.a. Rettungssanitäter und aktive, ehrenamtliche Bergwacht Einsatzkraft aus Erlensee war einer der erfolgreichen Absolventen der diesjährigen Einsatzleiterschulung. Neben der Vermittlung theoretischer Grundlagen zu Einsatzführung, Recht und „alpinen“ Gefahren lag der Schwerpunkt auf dem Praxistraining an möglichen Realschauplätzen in der Rhön.

Caja Muntanjohl, Ärztin und ebenfalls ehrenamtlich in der Bergwacht Hanau-Erlensee tätig, sieht denn auch das Zusammenspiel zwischen den technischen Anforderungen an die Rettung und dem notwendigen notfallmedizinischen Know- how als besondere Herausforderung bei der Bergwachtarbeit. Für den jeweiligen Einsatzleiter, der neben der Patientensicherheit auch für das Wohl der eingesetzten Kräfte verantwortlich ist, bedarf es daher einer umfassenden Qualifizierung, die durch die vielfältigen Ausbildungsgänge in der Bergwacht sichergestellt und mit dem Lehrgang „Führen im Einsatz“ abgeschlossen wird.

Die Bereitschaft Hanau-Erlensee, die u.a. auch die Skipisten am Simmelsberg/Rhön notfallmedizinisch betreut, kann sich daher freuen mit André Toussaint einen weiteren gut ausgebildeten Einsatzleiter in Ihren Reihen zu wissen.(RSB)

 

 

 

Wer Interesse an der aktiven Arbeit in der Bergwacht oder an einer Fördermitgliedschaft hat, kann weitergehende Informationen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder im Internet über www.bergwacht-erlensee.de erhalten.

 

 

Bildnachweis:

 

Untertitel: Bergwacht-Einsatzübung Wachtküppel/Rhön, Einsatzleiterschulung 2014 

Quelle: Archiv Bergwacht Bereitschaft Hanau-Erlensee

22.02.2012, “Bergwacht Erlensee auf Ski-/Ausbildungstour in Kühtai”

Kühtai AT/Erlensee, Ein erlebnisreiches Touren-/Ausbildungswochenende hatten die “Bergwächtler” aus Erlensee jüngst im Skitourengebiet in Kühtai/Sellrain verlebt. Neben dem Erhalt der für die Bergrettung notwendigen Grundlagenausdauer standen praktische Lawinenkunde und Orientierung im winterlichen Gelände ganz oben auf dem Lehrprogramm. Der höchst gelegene Tiroler Skiort bot hierfür einen optimalen Rahmen und die Dortmunder Hütte des DAV einen idealen Ausbildungsstützpunkt.